• SusCon - der Podcast für nachhaltige Investments Podcast

    SusCon – der Podcast (Folge 43)

    Im Gespräch mit Paul Barthels, Leiter Research und Mitglied der Drescher & Cie Redaktion. Barthels erklärt, wie seine Generation der heute Mitzwanziger über Nachhaltigkeit im allgemeinen und nachhaltige Investments im speziellen denkt und warum sich diese Perspektive von der älterer Semester unterscheidet. Und ganz nebenbei stellt sich hier auch ein zukünftiger Moderator des SUSCON vor, der an dieser Stelle selbst bisweilen in einzelnen Folgen die Fragen stellen wird. Heute versucht er sich schon mal am Gastgeber Björn Drescher.

    SusCon – der Podcast (Folge 41)

    Im Gespräch mit Reto Ringger, CEO und Gründer der Globalance Bank in der Schweiz. Ringger gilt als einer der Urväter nachhaltiger Investments, war er doch vor mehr als zwei Jahrzehnten mit der von ihm geleiteten SAM-Group der Erfinder des ersten nachhaltigen Index, Dow Jones Sustainability Index und des von ihm begleiteten Fonds. Was denkt ein solcher Pionier über die Entwicklungen nachhaltiger Investments im Laufe der Zeit und was macht er selbst heute?

  • AD-HOC Podcast

    AD-HOC – der Podcast der BCA und Bank für Vermögen (Folge 4)

    BCA und BfV Vorstand Dr. Frank Ulbricht im Gespräch mit Moderator Björn Drescher: die aktuelle Folge diskutiert unter anderem die Pflichten rund um die EU-Offenlegungsverordnung für Berater und Produktanbieter, welche Produkte gerade den Absatz beherrschen und versucht der Frage nachzugehen, wann wieder einmal mit Präsenzveranstaltungen zu rechnen ist“.

    AD-HOC – der Podcast der BCA und Bank für Vermögen (Folge 3)

    BCA und BfV Vorstand Dr. Frank Ulbricht im Gespräch mit Moderator Björn Drescher: die aktuelle Folge liefert eine Standortbestimmung in Sachen „Aufsichtswechsel“ der freien Berater, klärt, wo das Jahresendgeschäft geblieben ist und wagt einen Ausblick auf die Märkte und die regulatorischen Herausforderungen des kommenden Jahres, Stichwort „Nachhaltigkeit“.

    AD-HOC – der Podcast der BCA und Bank für Vermögen (Folge 2)

    Moderator Björn Drescher im Gespräch mit BCA und BfV Vorstand Dr. Frank Ulbricht. Sie diskutieren u.a. den jüngsten Entwicklickungsstand in Sachen Aufsichtswechsel und FinVermV, gehen der Frage nach wie Covid 19 das Beratungsgeschäft verändert hat und klären wie es um Präsenzveranstaltungen seitens der BCA in der zweiten Jahreshälfte steht.

  • Fondsgedanken Podcast

    Fondsgedanken – der Podcast (Folge 108)

    Im Gespräch mit Fabio Pellizzari, Head of ESG Strategy and Business Development bei Swisscanto Invest. Pellizzari erklärt uns, warum so viele Anbieter erst im sprichwörtlich letzten Moment ihren Offenlegungsverpflichtungen nachkamen, wie man sich am Beispiel Swisscanto zuordnen konnte, welche Verpflichtungen daraus nun erwachsen und warum die Kategorisierungen nach Artikel 6,8 und 9 nicht mit Ökosiegeln verwechselt werden dürfen.

  • AIF - Alternative Investmentfonds Podcast

    AIF – der Podcast für alternative Investmentfonds (Folge 3)

    Trotz aktuell rückläufigen Platzierungszahlen verlieren geschlossene Publikums-AIF nicht an Attraktivität. Warum dies so ist, welche Asset Klassen und Anbieter den Markt dominieren und was sie anders machen, erläutern uns Frau Stephanie Lebert und Frau Sonja Knorr von ScopeAnalysis in dieser neuen Folge von AIF-der Podcast für Alternative Investmentfonds.

    AIF – der Podcast für alternative Investmentfonds (Folge 3)

    Trotz aktuell rückläufigen Platzierungszahlen verlieren geschlossene Publikums-AIF nicht an Attraktivität. Warum dies so ist, welche Asset Klassen und Anbieter den Markt dominieren und was sie anders machen, erläutern uns Frau Stephanie Lebert und Frau Sonja Knorr von ScopeAnalysis in dieser neuen Folge von AIF-der Podcast für Alternative Investmentfonds.

    AIF – der Podcast für alternative Investmentfonds (Folge 2)

    Im Gespräch mit Barbara Knoflach (eine Expertin mit jahrzehntelanger Expertise) blicken wir zurück auf die verschiedenen Etappen der offenen Immobilienpublikumsfonds, besprechen warum die neue Gesetzgebung unter anderem zu einem Selektionsprozess der Anbieter führte – ausländische Anbieter zwischenzeitlich das Interesse verloren – warum ESG-Standards auch für ältere Bestände als renditesteigernd eingestuft werden können und Covid-19 nicht nur als Miesmacher gewertet werden sollte.